Navigation überspringen

Wir bieten Ihnen die
notwendigen Beratungsansätze

Beratungseinsätze nach § 37,3 SGB XI

Familienmitglieder oder Angehörige, die ohne professionelle Hilfe eines Pflegedienstes jemanden pflegen und der Pflegebedürftige ausschließlich eine Geldleistung bezieht, sind verpflichtet, durch einen anerkannten Pflegedienst eine Überprüfung der Pflegesituation in regelmäßigen Abständen durchführen zu lassen. Hierbei handelt es sich für den Pflegebedürftigen um eine kostenfreie Prüfung, deren tatsächlichen Kosten die Krankenkasse übernimmt.

Folgende Intervalle sind bei den Beratungseinsätzen einzuhalten

Beratungseinsätze nach § 37,3 SGB XI sind in folgenden Intervallen verpflichtend: Pflegegrad 2 und 3 einmal pro Halbjahr sowie Pflegegrad 4 und 5 jeweils einmal im Quartal. Die Beratungseinsätze müssen gegenüber der Pflegekasse nachgewiesen werden, da es ansonsten unweigerlich zu einer prozentualen oder sogar kompletten Einstellung des Pflegegeldes führt.

Wenn Sie uns mit einem Beratungseinsatz beauftragen, werden wir den Bericht unserer Überprüfung sowie eventuelle Veränderungen der Pflegesituation direkt an Ihre Krankenkasse weiterleiten. Sie müssen sich um nicht mehr kümmern, als mit uns die Besuchstermine zu vereinbaren. Selbstverständlich stehen wir Ihnen aber auch dahin gehend zur Verfügung, dass wir über die Besuchstermine Buch führen und Sie, wenn wieder eine Überprüfung ansteht, rechtzeitig darauf hinweisen, damit der Termin nicht in Vergessenheit gerät. Für Sie selber entstehen keine Gebühren, da es sich um eine kostenfreie Prüfung handelt.

Sehen Sie den Beratungseinsatz als Chance für sich an

Die Krankenkasse möchte sich davon überzeugen, dass es dem Pflegebedürftigen an nichts fehlt. Sollten Veränderungen der Pflegesituation eingetreten sein oder der Pflegebedürftige einen höheren Pflegegrad oder Hilfsmittel beantragen wollen, werden wir dies im Rahmen eines Beratungseinsatzes in die Wege leiten. Wir können gegenüber der Krankenkasse unsere Empfehlung aussprechen, wenn wir der Meinung sind, Sie könnten womöglich noch weitere Hilfeleistungen gebrauchen, um den Alltag zu erleichtern.

Unsere Besuchstermine sollen für Sie keine Belastung darstellen. Wir wollen Ihnen helfen, den pflegerischen Alltag zu meistern, und wenn Veränderungen der Pflegesituation eintreten sollten, sind wir diejenigen, die sich für Sie bei der Pflegekasse einsetzen. Sie können unseren erfahrenen Pflegekräften voll und ganz vertrauen, dass nichts geschieht, was nicht in Ihrem Sinne wäre. Auch werden Ihnen keine Kosten entstehen, da es sich um eine kostenfreie Prüfung handelt.